Mittwoch, 11. März 2015

Fritz-Henßler-Haus: Ruhrpott-Abend mit Witz, Herz und Schmackes

Der Obel
Zwischen Rhein und Weser präsentieren die angehenden Veranstaltungskaufleute des Karl-Schiller-Berufskollegs am 13. März den großen Ruhrpott-Abend im Fritz-Henßler-Haus.

Hier zeigt sich der Charme des Ruhrgebiets von seiner besten Seite. Unter dem Motto "Pottromantik-Ruhr die Liebe zählt" geben sich verschiedene Comedy Live-Acts, eine original Ruhrpott Liveband, sowie Schauspieler typischer Ruhrpott-Filme die Klinke in die Hand.

So wird neben der bekannten Ein-Frau-Kabarettistin Esther Münch, bekannt als "Waltraud Ehlert", auch Stand-Up Artist Moses W. (Halt’s Maul und sing), sowie Polit-Kabarettist Der Obel (Obel-Packung) für ein abwechslungsreiches Programm sorgen. Als Special-Guest werden Regisseur Peter Thorwarth (Unna-Trilogie), "Alles Atze"- Star Norbert Heisterkamp, sowie Willi Tomczyk (Die Camper) kleine Anekdoten aus Ihrem Leben zum Thema Ruhrpott erzählen. Der Charme diese Abends wird zudem mit einem Mash-Up verschiedener Filmszenen, von "Bang Boom Bang" bis hin zu "Was nicht passt, wird passend gemacht" ganz im Stil des Ruhrpotts vertieft.

"Wir freuen uns, mit dem Ruhrpott-Abend auf so eine gute Resonanz zu stoßen. Der Ticketvorverkauf läuft auf Hochtouren. Für alle spätentschlossenen gibt es auch noch Karten an der Abendkasse", sagt Projektleiter Philipp Grönboldt der AVKM1-Klasse vom Karl-Schiller-Berufskolleg Dortmund.

Auch an den wohltätigen Zweck haben die angehenden Veranstaltungskaufleute gedacht. Alle Einnahmen dieses Abends kommen der Aktion Lichtblicke e.V. zu Gute. Die Aktion Lichtblicke e.V. kümmert sich besonders um Menschen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen. Hierbei steuern auch Sponsoren wie Geldermann, die AOK, Schulz Fußbodentechnik, die Sparda Bank und Deutschlands größtes privates Immobilienunternehmen die Deutsche Annington ihren Teil bei und unterstützen mit ihrem Betrag die Refinanzierung des Projektes.

Tickets können online für 6,00 Euro erworben werden. An der Abendkasse gibt es noch Tickets für 8,00 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen