Montag, 16. Februar 2015

Stephan Thome liest in der Buchhandlung transfer

Stephan Thome bei einer Lesung
2012 in der Buchhandlung trasfer.
Der Autor Stephan Thome liest am 25. Februar in der Buchhandlung transfer an der Schlanken Mathilde in Hörde aus seinem neuen Roman "Gegenspiel".

Lissabon nach der Nelkenrevolution, die Hausbesetzerszene in Westberlin, die deutsche Provinz vor und nach der Wende: Stephan Thome erzählt in markanten, spannungsreichen Szenen eine bekannte Geschichte neu und völlig anders. Gegenspiel ist ein berührender und manchmal verstörender Roman über Täuschung und Selbsttäuschung, über Aufbruch und Verantwortung, auch gegenüber dem eigenen Leben – ein Roman voller Empathie und psychologischer Raffinesse.


Thomes letzter Roman "Fliehkräfte", aus dem er auch bei transfer gelesen hatte, war auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis. Nun ist soeben sein neuer Roman "Gegenspiel" erschienen und die Hörder Buchhandlung hat den Autor sehr gern wieder zu einer Lesung eingeladen.

Beginn: 20:00 Uhr, € 12,00 / erm. € 10,00

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen