Montag, 23. Februar 2015

Sissikingkong: Kabarettist Horst Schulze Entrum am elektrischen Kamin

Horst Schulze Entrum.
Lust auf Comedy und Kabarett? Am kommenden Donnerstag (26.2.), 20 Uhr,  gastiert der begnadete Horst Schulze Entrum im Sissikingkong, Landwehrstraße 17,  am elektrischen Kamin.
 
Die Geschichten von Horst Schulze Entrum leben von der Andeutung und von dem, was er nicht ausspricht. Auf der Suche nach der passenden Erklärung seiner oft absurd-abstrusen Gedanken scheitert er immer wieder und glückselig.


Seine Sprachfindungs-Störung wird zum durchgängigen Thema und das ihr zugrunde liegende Denken gnadenlos freigelegt. Hinter der vordergründigen Harmlosigkeit und Schlichtheit lauert der Spießer in uns, und wir werden - freiwillig oder nicht - für die Dauer des Abends zu seinem Komplizen.

Horst Schulze Entrum ist das Bühnen - Alter ego von Matthias Kutschmann. Kutschmann ist Regie-Absolvent der Filmhochschule München und hat in Bochum Filmwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte studiert. Seinen ersten Kinokurzspielfilm präsentierte er 1999 in Cannes und wurde zuletzt beim Kinofest Lünen 2010 mit dem Preis des Lippe­Verbandes ausgezeichnet.

Als Drehbuchautor und Regisseur arbeitet er an der Kinokomödie "Fliegenfischen" mit Christoph Maria Herbst sowie an der Verfilmung von Frank Goosens "Radio Heimat" mit den Produzenten von "Fack Ju Göte" und "BangBoomBang".
2015 war er Co-Regisseur beim Dortmunder "Geierabend". Als Horst Schulze Entrum gewann er den "Silbernen Rostocker Koggenzieher 2014" und war nominiert für den "Goldenen Rottweiler 2013".

Im Herbst letzten Jahres teilte sich Horst Schulze Entrum einen Abend am elektrischen Kamin mit Tobi Katze. Am 26. Februar tritt er mit einem abendfüllenden Solo-Programm auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen