Montag, 9. Februar 2015

"Farfarello im Licht" im Februar in zwei Dortmunder Kirchen

Einmal mehr werden die Pauluskirche an der Schützenstraße am 13. Februar um 19 Uhr und Sölder Kirche an der Sölder Straße 84 am 28. Februar um 20 Uhr zu einem Veranstaltungsort der besonderen Art.

Geige, Blockflöte, sechs- und zwölfseitige Akustikgitarre, Bass: Das ist farfarello! Mani Neumann (Geige und Blockflöte) und Ulli Brand (Gitarren) sind die Gründungsmitglieder der Band farfarello, die seit 35 Jahren auf der Bühne stehen und europaweit bekannt wurden. In ihrer Musik - archaisch, rau und ohne Klischees - verbinden sie osteuropäische Folklore mit zeitgenössischen Einflüssen: traditionelle Musik,

Jazz, Rock und Klassik. Seit 1982 hat farfarello 18 Alben und 4 DVDs veröffentlicht und 3500 Konzerte in der ganzen Welt gegeben. Mani Neumann und Ulli Brand brachten in verschiedenen Formationen (Solo zu 2 ́t, Trio, Quartett, bis hin zu Sinfonieorchester) große Namen, wie die berühmten Schlagzeuger Mike Barsimanto und Herb Quick, oder den Sänger Chris Thomson (Manfred Mann’s Earth Band) auf die Bühne.

Mani Neumann, der auch “Der Teufelsgeiger” genannt wird, ist ein Meister der Geige und Blockflöte. Sein Geigenspiel ist explosiv, außergewöhnlich und vollkommen unkopierbar. Jedes seiner Gefühle offenbart sich durch das Instrument. Ob melancholisch oder wild, aufregend oder ungestüm - sein Spiel ist immer absolut authentisch. Während seiner Karriere erhielt er den MTV-Lifetime-Award und vom rumänischen Präsidenten den Ritterorden für herausragende kulturelle Leistungen, die er sich mit der Band Phoenix in Rumänien erarbeitete. Seit 1982 spielt er mit Ulli Brand unter dem Namen “farfarello".

Ulli Brand wird als einer der besten Gitarristen Europas angesehen, bekannt für seine einmalige Art die sechs und zwölfseitige Akustigitarre zu spielen. Mit Können und Gefühl verschmilzt er ihren Klang mit verschiedenen Effekten des polyphonen Echos. Durch diese Kombination macht Ulli den Klang von farfarello authentisch und einmalig. Die Harmonie und den Bass mit einer akustischen Gitarre haltend, kann er ein ganzes Orchester ersetzen. Das beste Beispiel hierfür findet sich im Solo des Liedes “Durchzug”, wo man das Gefühl hat, gleich mehrere Gitarristen auf der Bühne zu hören und nicht nur einen. Weitere Gruppen, bei denen Ulli mitwirkt sind: “Strinx” - ein Gitarrenduo mit Stefan Wiesbrock, sowie “Aerotones”, ein Harmonika-Quartett, bei dem er Gitarre und Mundharmonika spielt.

Urs Fuchs (Bass) steht nach einer kurzen Pause nun wieder mit farfarello auf der Bühne. Urs spielte mit Jon Lord (Deep Purple), Sally Oldfield, Kathy Kelly, Frida (Abba), Miller Anderson (Spencer DavisGroup), Charlie Mariano, Clannad, Peter Kraus und Wolfgang Niedecken.

Jörg Rost ist ein ganz besonderer Licht-Künstler, der eine einzigartige und überwältigende Atmosphäre mit seinen Illuminationen von Gebäuden und Objekten schafft. Sein Licht und farfarellos Musik ergeben eine Melange, deren Faszination sich niemand entziehen kann. Hier sollen nur zwei Projekte mit der Band genannt werden: “farfarello im Licht” und “Kirchblütenfest".

-----------------------------------------------

Pauluskirche:

Freitag, 13.02.2015 | PAULUSKIRCHE | Schützenstr. 35
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 19,00 EUR (+ Gebühren) - Vorverkauf bei ProTicket gestartet, Infos: hier!; VVK-Start bei Eventim folgt demnächst!
AK 23,00 EUR

-----------------------------------------------------
Ev. Kirche Sölde am 28. Februar 2015 um 20 Uhr:

VVK 18,50 € | AK 23 €. Eintrittskarten in den Gemeindebüros der Ev. Georgs-Kirchengemeinde:
DO-Sölde, Sölder Str, 84 (0231.222269-71)
DO-Aplerbeck, Ruinenstraße 37 (0231.222269-11)
und in der Ewaldi-Buchhandlung DO-Aplerbeck, Köln-Berliner Straße 20, 44287 Dortmund (0231.451009

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen