Dienstag, 20. Januar 2015

Schauspiel: "Häuptling Abendwind und die Kassierer" hat Samstag Premiere

Szene aus "Häuptling Abendwind" und
Die Kassierer"   Foto: Birgit Hupfeld
Samstag, 24. Januar 2015
Schauspielhaus

Häuptling Abendwind und Die Kassierer: Eine Punk-Operette
nach Johann Nestroy


„Das schlimmste ist… wenn das Fleisch alle ist!“ – Die mächtige Ruhrpott-Punkband Die Kassierer trifft auf den weltberühmten Dichter Johann Nestroy! Häuptling Abendwind verkündet seinem Inselvolk hohen Besuch. Es muss ein Festmahl her! Da die Vorratskammern aber leer sind, soll der Koch nach einem Fremden suchen – Kannibalismus hat hier noch Tradition. Zur gleichen Zeit verliebt sich der gestrandete Friseur Arthur in Atala, die Tochter des Häuptlings. Doch als der Koch vom Fremden erfährt, sieht er in ihm nur eins: ein wunderbares Schmorgericht …


Johann Nestroy entwickelte Mitte des 19. Jahrhunderts in Wien ein Volkstheater ganz neuer Prägung: aggressiv satirische Komik gepaart mit Wortakrobatik und derb frivolem Spieltrieb. Diese Formel beschreibt ebenso gut die legendären Auftritte der Punkband "Die Kassierer". Pünktlich zu ihrem 30-jährigen Bestehen sind sie zum ersten Mal live auf der Theaterbühne zu sehen und zu hören: Ein musikalisch-kannibalischer Festschmaus, garantiert laut und ungezügelt! Sind die Errungenschaften unserer Zivilisation also in Gefahr? Stecken unter dem Deckmantel von Anstand und Kultur doch nur Fleisch fressende und Bier trinkende Wilde?

Mit: Ekkehard Freye, Uwe Rohbeck, Uwe Schmieder, Julia Schubert, Wolfgang Wendland und Die Kassierer: Volker Kampfgarten, Mitch Maestro, Nikolaj Sonnenscheiße

Regie: Andreas Beck
Musikalische Leitung: Die Kassierer
Bühne: Sven Hansen
Kostüme: Mona Ulrich
Dramaturgie: Thorsten Bihegue

Premiere: 24.1.2015, Schauspielhaus
Weitere Termine: 31.1., 12., 21.2.2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen