Sonntag, 4. Januar 2015

HMKV: Video des Monats kommt von Jennifer Lyn Morone

In der Serie HMKV Video des Monats stellt der HMKV im monatlichen Wechsel aktuelle Videoarbeiten internationaler KünstlerInnen vor. Bis zum 31. Januar 2015 läuft Jennifer Lyn Morones Video "Jennifer Lyn Morone™ Inc" (2014). Parallel zeigt der HMKV im Januar die Ausstellungen BER-DTM-HNL - Fasten your seatbelts! (U2, bis 11. Januar 2015) und Böse Clowns (U3, bis 8. März 2015).

In einer Zeit, in der unsere persönlichen Daten zu Goldminen des Informationskapitalismus geworden sind („Big Data“), hat sich die natürliche Person Jennifer Lyn Morone in das in Delaware registrierte Unternehmen Jennifer Lyn Morone™ Inc verwandelt. Jennifer Lyn Morone praktiziert damit – in ihren eigenen Worten – eine „extreme Form des Kapitalismus“. Es geht darum, den Wert eines Individuums zu bestimmen. Ausgewertet werden 1) vergangene Erfahrungen und gegenwärtige Potentiale (biologische, physische und geistige Dienstleistungen in Form von Genen, Arbeit, Kreativität, Blut, Schweiß und Tränen), 2) zukünftige Potentiale, die als Futures verkauft werden, und 3) alle Daten, die sich aus Jennifer Lyn Morones quantifiziertem Leben ergeben. Jennifer Lyn Morone ist außerdem die erste Betatesterin der DOME App („Database of Me“), die sicherstellen soll, dass persönliche Daten persönlich bleiben und nicht von Dritten ausgebeutet werden können. Im Video stellt sie uns das Projekt vor.

Jennifer Lyn Morone™Inc ist auf der transmediale 2015 „Capture All“ vertreten (Haus der Kulturen der Welt, Berlin, 28. Januar – 1. Februar 2015, www.transmediale.de).

Website von Jennifer Lyn Morone™Inc
http://jenniferlynmorone.com/

Régine Debatty: „Jennifer Lyn Morone™ Inc, the girl who became a corporation,“ 23. Juni 2014
http://we-make-money-not-art.com/archives/2014/06/jennifer-lyn-morone-inc.php
Ort: Das HMKV Video des Monats wird auf der 3. Etage des Dortmunder U gezeigt.

Der Eintritt zum HMKV Video des Monats ist frei.

Öffnungszeiten:

täglich (außer Mo) 11-18 Uhr

Do+Fr 11-20 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen