Donnerstag, 29. Januar 2015

Die unglaublichen Entdeckungen der Musikonauten – 3. Familienkonzert

Dortmunder Grundschüler haben über Musik geforscht. Sie haben ihre Gedanken aufgenommen, aufgemalt und aufgeschrieben. Sie haben Geschichten erfunden und den Klängen dazu verholfen, Bild zu werden. „Die unglaublichen Entdeckungen der Musikonauten“ sind im 3. Familienkonzert der Dortmunder Philharmoniker am 01.02.2015 im Konzerthaus Dortmund zu erleben.

Den umgekehrten Weg sind Philipp Armbruster, Dirigent des Familienkonzerts, Barbara Volkwein (Dramaturgie, Konzept) und Michaela Dicu, zuständig für die szenische Umsetzung, gegangen. Sie haben die gesammelten Ideen der Kinder gesichtet, neu zusammengestellt und haben darin wiederkehrende Motive und Ideen gefunden, die sie zur Wahl der Stücke inspirieren und die Ideen der Kinder wieder zu Musik werden lassen.

Die Klänge der Natur, die Stimmen der Tiere, das Murmeln und Rauschen der Flüsse, das Rauschen der Blätter im Wind - all das ist Musik, und so mancher Komponist hat auch in seinem Schaffen Natur durch Musik ausgedrückt. Beethovens Pastorale-Satz aus seiner Ballettmusik „DieGeschöpfe des Prometheus“ erzählt von einer solchen Naturidylle.

Es gibt Musik, die will nicht mehr aus den Köpfen heraus. Sie setzt sich fest und quält einen, denn Ohrwürmer sind unbarmherzig und jagen wie auf einer Autobahn durch unsere Köpfe. Sie klingen wie die Streichersuite von Raimund Philippi, die genau dieses Gefühl des Repetitiven, des sich stets Wiederholenden vermittelt.

Neben den Musikonauten gehört auch die Kindersinfonietta der Musikschule Dortmund zu den Akteuren des 3. Familienkonzerts. Zusammen mit den Dortmunder Philharmonikern navigieren sie durch Ohrwurmmeere in Richtung Musikkontinent. Eine abenteuerliche Reise für alle Beteiligten.

Termine: 01.02.2015, Konzerthaus Dortmund, 10.15 Uhr und 12.00 Uhr

Karten unter 0231-50 27222 oder philharmoniker.theaterdo.de

Weitere Infos: www.doklassik.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen