Freitag, 23. Januar 2015

Akte Beckett: Theater im Depot zeigt ein Tanzstück nach Samuel Beckett

Anlässlich des 25. Todestages Samuel Becketts widmen sich der Choreograf und Tänzer Paul Hess und die Tänzerin Linda Pilar Brodhag in Zusammenarbeit mit den beiden Musikerinnen Nele Völkel (Cello) Ulrike Heß (Piano) in dem Tanztheaterstück dem Werk Becketts.

Alltägliche Beschäftigungen und Routinen, und die emotionale Distanz zum Gegenüber werden von den Tänzern im Zusammenspiel mit der Musik verarbeitet. Die Akteure sind damit beschäftigt nebeneinander und miteinander zu „funktionieren“. Konsequentes Ausweichen und Aneinander-Vorbei-Arbeiten bestimmen die Choreografie. Der jeweils Andere wird zum Objekt, zum Requisit, zum Hindernis. Im kargen Bühnenraum entstehen atmosphärische Bilder, die trotz Nüchternheit berühren.

Das Projekt wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Essen, dem Kulturbüro der Stadt Wuppertal, dem Ministerium für Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfahlen und das NRW Kultursekretariat Wuppertal und unterstützt vom Bürgerzentrum Villa Rü in Essen.

Vorstellungen:

DI 27.01.2015 um 11 Uhr Schulvorstellung
MI 28.01.2015 um 11 Uhr Schulvorstellung
DI 27.01.2015 um 20 Uhr
MI 28.01.2015 um 20 Uhr

Eintritt: VVK 13 € / 8 € erm.
AK 15 € / 10 € erm.
Schulvorstellung (Gruppen) 4 €

Ort: Theater im Depot

Choreografie und Tanz: Paul Hess, Linda Pilar Brodhag
Cello: Nele Völkel
Piano: Ulrike Heß
Lichtdesign: Jörn Nettingsmeier
Bühnebild: Paul Hess, Ulrich Heß

Kartentelefon (AB): 0231 / 98 22 336

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen