Samstag, 20. Dezember 2014

Erster "Live-Locations-Folder" erschienen

(v.l.) Michael Batt (Kulturbüro),
 Autor Didi Stahlschmidt
 und Kulturdezernent Jörg Stüdemann
 stellen den ersten 'Live-Locations-Folder' vor

Foto: Stefanie Kleemann
Frisch aus der Druckerei, bündelt und präsentiert der erste "Live-Locations-Folder" des Kulturbüros, in kompakter Form die facettenreiche Dortmunder Musiklandschaft.

Fast 50 Live-Bühnen, viele große Festivals im Jahr, hunderttausende Besucher in großen Hallen oder kleinen Kultur-Orten in Hinterhöfen: Dortmund bietet alles, was zu einer interessanten, facettenreichen, urbanen, lebendigen und farbenfrohen Musiklandschaft gehört – und der nun erscheinende "Live-Locations-Folder" des Kulturbüros bündelt und präsentiert dieses in kompakter Form.

Der Folder bildet zum ersten Mal umfangreich die musikalische Vielfalt in Dortmund ab – und dies mit vielen Fotos, wichtigen Eckdaten und Zusatzinformationen rund um jede einzelne Musik-Location. Ergänzend werden auch die wichtigsten und größten Musik-Festivals der Stadt dargestellt.

Dieser Folder soll in seiner Gesamtheit weniger ein Geschichtswerk sein als eine Momentaufnahme, ein Diskussionsbeitrag und auch Impulsgeber, um zu einer kraftvollen Zukunft der Musikstadt Dortmund beizutragen. Er versucht, das pulsierende, dynamische Musikleben in dieser Stadt zu beschreiben und will zeigen, wie Dortmund klingt: gestern, heute, morgen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen