Dienstag, 4. November 2014

Schreiblust-Verlag hat Mitmach-Themen veröffentlicht

Der Dortmunder Schreiblust-Verlag bietet bereits seit Anfang 2001 ein Mitmach-Projekt für Hobbyautoren an. Monat für Monat wird ein neues Thema gestellt, zu dem die Autoren Geschichten einreichen können. Diese Themenvorgabe dient als Anregung, nicht als Einschränkung. Auf diese Weise sind seither bereits Tausende von Geschichten zusammengekommen.

Die Storys werden auf der Website des Verlages veröffentlicht und im Forum diskutiert. Am Ende eines jeden Monats findet ein interner Wettbewerb statt, bei dem die drei besten Geschichten gekürt werden. Lohn ist eine Erwähnung auf der Website und eine Veröffentlichung im Jahrbuch. Viele Autoren, die es später zu bedeutenderen Veröffentlichungen gebracht haben, haben so ihren schriftstellerischen Anfang genommen.

Nun hat der Verlag die Themen bis Ende 2015 festgelegt:

November 2014: Verdorben
nur faules Obst oder doch ein bisschen mehr?

Dezember 2014: "Wen(n) wir lieben"
Zu Weihnachten mal eine schön-schnulzige Liebesgeschichte?

Januar 2015: Ziele
welche großen Ziele haben Eure Protagonisten? Und werden sie sie erreichen?

Februar 2015: Erotik
schreibe eine erotische Geschichte! Das gab’s vor über 13 Jahren schon einmal bei Schreib-Lust. Und es war hochinteressant.

März 2015: Alles nur Show
große Fresse, nichts dahinter.

April 2015: Mord und Totschlag
mal ein Kurz-Krimi? Warum nicht.

Mai 2015: Liebeskummer
wenn die Liebe zu Ende geht

Juni 2015: Mein Freund, der Baum
eine Geschichte zum Thema Natur

Juli 2015: Partystimmung
die beste Fete meines Lebens

August 2015: Auf Schatzsuche
einen Piratenschatz gefunden oder doch nur die Brosche der Großmutter?

September 2015: Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt
Wechselbad der Gefühle

Oktober 2015: Unterwegs
eine Reisegeschichte

November 2015: Hier spukt’s
passend zur Jahreszeit mal eine zünftige Gespenster-Geschichte

Dezember 2015: Allein
wann habt Ihr Euch mal so richtig allein gelassen gefühlt?

Die genauen Teilnahmemodalitäten gibt's auf der Website des Verlages

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen