Mittwoch, 12. November 2014

Jörg Buttgereit stellt Film beim 28. Internationalen Filmfestival in Braunschweig vor

Jörg Buttgereit bei den Proben zu
"Der Elefantenmensch"
Kult-Filmemacher Jörg Buttgereit stellt den neuen Episodenfilm „German Angst“ auf dem 28. Internationalen Filmfestival in Braunschweig vor. Gemeinsam mit seinen Co-Regisseuren Michal Kosakowski und Andreas Marschall berichtet Buttgereit am kommenden Samstag, 15. November, um 15.30 Uhr über dieses neue gemeinsame Projekt, das 2015 in die Kinos kommen soll. Der Episodenfilm zeigt drei urbane Alptraum-Stories in einer faszinierenden Horror-Anthologie und wirft eine frische neue Sicht auf das Genre. In einer Retrospektive zeigen die drei außerdem fünf Filme, die sie selbst nachhaltig beeinflusst haben. 

Jörg Buttgereit ist dem Dortmunder Publikum als Regisseur zahlreicher erfolgreicher Inszenierungen bekannt, unter anderem „Green Frankenstein und Sexmonster!“ und „Der Elefantenmensch“.

Derzeit bereitet Buttgereit mit „Nosferatu“ seine vierte Dortmunder Theaterproduktion vor, die am Samstag, 29. November, im Studio des Schauspiel Dortmund Premiere feiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen