Samstag, 16. August 2014

Microfestival: das Programm am Samstag

Straßentheaterensemble
 Gajes: Agora Phobia

Bild: Jennifer Umbach
Hier kommt das Programm vom MicroFestival am Samstag, 16.08.

16.00 h Große Bühne
CATs N FRUITS
Deutschland
CATs N FRUITS entdecken, sammeln, schütteln und arrangieren togoische Lieder, portugiesische Fados, indische Ragas und französische Kinderlieder zu eigenen Kompositionen. Das Duo aus der Singer-Songwriter-Tradition entwirft mit diesen Zutaten eine erfrischende Mischung. Wie ein launiger Sommertag - einfach so!

17.00 h Platz (auch 19.30 h)
Knäcke
Deutschland
Ein Zweitakt-Dreirad knattert auf den Platz, es pufft und obenauf sitzt Knäcke, der begnadete, rasende Filmregisseur aus den 20er Jahren - bereit, die Story seines Lebens zu drehen! Werden Sie zum Hauptdarsteller!

17.30 h Große Bühne
Kigamboni Community Centre • Kinderkulturkarawane
Tansania
Sieben Jugendliche aus dem gleichnamigen Community Centre erzählen in ihrem Tanztheaterstück von vielfältigen Talenten und den Chancen, sie zu nutzen. Ihre Performance zeigt Elemente aus Hip-Hop, Akrobatik, Theater und traditionellen Tänzen.

18.30 h Platz (auch Sonntag, 17.00 h)
Collectif Malunés
Belgien
Ein junges Mädchen mit südlichem Temperament und drei energiegeladene Jungen erzählen die Geschichte von „Mademoiselle Francais“, die nicht weiß was sie anziehen soll. Sie verkörpert ihre ganz eigene Version von Eva und der verbotenen Frucht. Artistik auf höchstem Niveau! (auch Sonntag, 17.00 Uhr)

19.30 h Platz (auch 17.00 h)
Knäcke
Deutschland
Ist der Film immer noch nicht abgedreht? Knäcke kommt erneut, bewaffnet mit seiner alten Drehkamera, viel Situationskomik und auf der Suche nach neuen „Hauptdarstellern“.

20.00 h Große Bühne
Monsieur Periné
Kolumbien
Sie sind die Stars der jungen Musikszene Kolumbiens:
inspiriert von Django Reinhardts und dem Swing Manouche haben die Musiker um die bezaubernde Sängerin Catalina Garcia den „Suin a la Columbiana“ kreiert. Eine Mischung aus 30er und 40er Jahre-Rhythmen, Gypsy Swing, Salsa, Cumbia, Tango und aktueller lateinamerikanischer Musik.

22.00 h Platz
Theater Gajes
Niederlande
Jede Stadt hat sie, jede Stadt kennt sie: die Großbaustelle! Das vormals idyllische Brachgelände, die selbstverwaltete Kulturkolonie – und dann: der Bebauungsplan! Größer, schöner und erfolgreicher soll es werden; der Presslufthammer und der Bagger brechen sich Bahn, und das große Staunen beginnt – mitten auf dem Friedensplatz. AGORIA PHOBIA – real, oder doch die große Straßentheater-Inszenierung?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen