Dienstag, 23. Mai 2017

"Klangvokal"-Musikfestival vor dem Start

Lawrence Brownlee 
Das Klangvokal-Musikfestival Dortmund präsentiert vom 28. Mai bis zum 25. Juni 2017 unter dem Motto "Heimat Europa" hochkarätige musikalische Begegnungen mit Künstlern aus 30 Ländern.

Das Musikspektrum ist bei seiner neunten Auflage erneut sehr umfangreich. Klangvokal-Direktor Torsten Mosgraber hat ein Programm mit musikalischen Entdeckungen von Norwegen bis Zypern, von Großbritannien bis Russland zusammengestellt. Schwerpunkte im Programm bilden sechs Aufführungen mit Opernmusik vom 17. bis ins 20. Jahrhundert und sieben Veranstaltungen mit Chormusik vom 14. Jahrhundert bis heute.

Fritz Eckenga trifft Jörg Thadeusz: Neue „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ im Dortmunder U

Jörg Thadeusz
Was gibt es Neues im Dorf? Fritz Eckenga weiß es – und macht seine „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ im Dortmunder U: Am Sonntag, 28. Mai, 12 Uhr geht die beliebte Reihe des Autors und Kabarettisten Fritz Eckenga im Kino im U weiter, diesmal mit seinem Kollegen Jörg Thadeusz als Gast.

Montag, 22. Mai 2017

Zeitzeugen und historisches Material gesucht: Hoesch-Museum plant Ausstellung übers Kindererholungsheim

Foto aus dem Kinderheim Schledehausen von 1923
Hunderte Dortmunder Kinder schickte der Hoesch-Konzern ab 1920 „auf den Berg“: Im Kinder-Erholungsheim Schledehausen im Osnabrücker Land wurden unterernährte Kinder aufgepäppelt. Das Hoesch-Museum widmet diesem sozialen Engagement von Hoesch im November eine Ausstellung: „Hoesch auf dem Berge. Das Kinder-Erholungsheim Schledehausen im Osnabrücker Land“ (12. November 2017 bis Ende Februar 2018). 

YouTuber "MarcelScorpion" signiert in der Mayerschen sein Buch

Marcel Althaus
Marcel Althaus alias MarcelScorpion, einer der beliebtesten YouTuber Deutschlands, signiert am 3. Juni um 15 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung, Westenhellweg 37-41, sein Buch "Try Hard! Generation YouTube - Warum dein Glück kein Zufall ist".

Das Buch: Eigentlich hatte Marcel Althaus in seinem jungen Leben alles erreicht, was sich viele wünschen. Er verdiente viel Geld, hatte einen Traumjob und lebte mit seinem besten Freund zusammen in einer coolen, deutschen Großstadt.

Sonntag, 21. Mai 2017

"Gullivers Reise" in der Oper: Tolles Bühnenbild, fade Musik

Da senkt sie sich nieder: Gullivers Riesenhand
im Reich der Zwerge. Foto: Thomas Jauk/Stage Picture
Star in Gerald Reschs Familienoper „Gullivers Reise“, die am Sonntag Uraufführung im Opernhaus hatte, sind das Bühnenbild und die Kostüme (beides Tatjana Ivschina). Mit dem am Boden liegenden Riesengesicht und der übergroßen mit leuchtendem Zauberring bestückten Hand, die sich bedrohlich vom Bühnenhimmel senkt, schafft diese Inszenierung Bilder, die noch lange im Kopf vor allem der jungen Zuschauer haften bleiben dürften. 

Theater Fletch Bizzel: Bianka Lammert glänzt in ihrem zweiten Solo-Stück

Bianka Lammert und Oleg Bordo beim Schlussapplaus
nach der Vorstellung am Samstag.
Foto: Schröter
Ein kleines, humorvolles und sehr empfehlenswertes Stück hat das Theater Fletch Bizzel seit dem Wochenende im Programm: „Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn“ von Andreas Marber – nach dem „kunstseidenen Mädchen“ (ab 2011) ein weiterer Solo-Abend für Bianka Lammert.

Wobei: Das mit dem Humor erschließt sich erst im Verlauf des Stücks, denn es beginnt tieftraurig: Eine Frau feiert allein mit Sekt und Abendgarderobe den Geburtstag ihres geliebten Ehemanns, der vor Jahren just an seinem Geburtstag als Kapitän eines Frachtschiffs auf hoher See sein Leben verlor. 



Samstag, 20. Mai 2017

Meisterchöre in Sölde zu Gast

Die Florian-Singers
Die Florian-Singers und der Chor Young Voices treten am 9. Juni ab 19.30 Uhr in der Kirche Sölde, Sölder Straße 84, auf.

Der Meisterchor „Florian Singers“ wurde 1966 als gemischter Jugendchor gegründet. Entsprechend dem damaligen Zeitgeist sang der Chor neue, moderne Chormusik. Bereits Ende der 60er Jahre führten die Florian Singers Stücke mit Band-Begleitung auf. Heute vertreten die 36 Sängerinnen und Sänger alle Altersstufen, aber mit seiner Musik ist der Chor jung geblieben. 

Kunstvolles Hombruch: Spaziergang zu restaurierten Werken im öffentlichen Raum

Harkort-Denkmal in Hombruch.
Foto: S. Möller
Der Stadtteil Hombruch bietet nahe der Einkaufsmeile Harkortstraße einige Kunstwerke, zu denen am Sonntag, 21. Mai der nächste Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum führt. Die städtische Kunstreferentin Dr. Rosemarie E. Pahlke führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu frisch restaurierten Werken rund um den Hombrucher Marktplatz. Anlaufpunkte sind u.a. die beiden bronzenen Standbilder von Friedrich Harkort, der künstlerisch gestaltete Brunnen „Die Glücksquelle“ und eine Bronzeskulptur zum Thema „Jugend und Alter“. Startpunkt des anderthalbstündigen Spaziergangs ist um 14 Uhr das Harkort-Denkmal am Marktplatz vor der evangelischen Kirche.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen.

Freitag, 19. Mai 2017

Neue Wege zur Alten Musik: Musikschule Dortmund gründet „Barockakademie“ mit Landesunterstützung

An der Dortmunder Musikschule entsteht eine Barockakademie: Mit Unterstützung des Landes NRW gibt die Musikschule künftig der Arbeit mit Alter Musik ein eigenes künstlerisches und pädagogisches Profil. Das Besondere dabei: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestimmen selbst mit, wie die Barockakademie mit Leben gefüllt wird.

Gesprächskonzert „DoPhil persönlich“ am 11. Juni

DoPhil persönlich im Restaurant All'Arco
Foto: Dortmunder Philharmoniker
Das letzte Mal in dieser Spielzeit findet am 11.06.2017 das Gesprächskonzert „DoPhil persönlich“ im Restaurant All’Arco statt. Orchestermanager Michael Dühn hat sich als Gäste aus dem Orchester Geigerin Vera Plum sowie Klarinettist und Saxophonist Matthias Grimminger eingeladen.

Interessantes aus dem Leben eines Orchestermusikers kann man beim Gesprächskonzert „DoPhil persönlich“ erfahren. Dazu gibt es natürlich auch Musik zu hören.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Über Mathematik, Kunst und das Mitmachen: Ausstellungsfestival „Womit rechnest du?“ im Dortmunder U

Inversion an Thermoskanne
Foto: Frans van Viegen
Damit war zu rechnen: Im Dortmunder U potenzieren sich die Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Ein erstes Ergebnis der neuen Leitung von U-Direktor Edwin Jacobs ist das Festival „Womit rechnest du?“. Drei voneinander unabhängigen Ausstellungen nehmen die faszinierende Welt der Zahlen und Daten aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick. „Womit rechnest du?“ läuft vom 20. Mai bis 3. September auf der Ebene 6 im Dortmunder U. Der Eintritt ist frei.

Nordrevue: Neues Musicalprojekt startet im Dietrich-Keuning-Haus

So war's beim vorigen Musical-Projekt
im Dietrich-Keuning-Haus
Musicals kombinieren Schauspiel, Gesang, Musik und Tanz. Kinder und Jugendliche, die Lust haben, sich darin auszuprobieren, sind herzlich willkommen beim nächsten Musicalprojekt im Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstr. 50). Gemeinsam mit der wert-voll gGmbH und der Jugendfreizeitstätte Eichlinghofen startet dort am Samstag, 20. Mai, 11 Uhr ein neues Musicalprojekt für Kinder und Jugendliche, unterstützt vom Landesjugendamt.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Theater stellt Spielplan für neue Saison vor

Die neue Spielzeit verspricht eine gute Mischung aus
Premieren und Wiederaufnahmen wie 'Faust II - Erlösung'
Bild: Theater Dortmund
Im September startet das Theater Dortmund in die nächste Spielzeit. Das vorgestellte Programm verspricht jede Menge neue und altbekannte Highlights in fünf verschiedenen Sparten. Das Theaterheft mit allen Terminen gibt es online und im Print.

Opernintendant Jens-Daniel Herzog, Ballettdirektor Xin Peng Wang, Generalmusikdirektor Gabriel Feltz, Schauspielintendant Kay Voges und der Direktor des Kinder- und Jugendtheaters Andreas Gruhn haben am Mittwoch, 17. Mai, wieder spannende und bewegende Theater-, Tanz- und Konzertprogramme für die Saison 2017/2018 zusammengestellt.

Open Stage im KJT mit Musical "Chiara de Bergerac"

Um ihm wenigstens ein bisschen nahe zu sein,
bietet Chiara Chrissy an, Liebeslieder für Rick zu schreiben… 
Bild: Theater Dortmund
Das ist neu in der Open Stage-Reihe: Zum ersten Mal gibt es ein Musical in der nächsten Ausgabe. Das Kinder- und Jugendtheater lädt für Freitag (19.5.) zu „Chiara de Bergerac“, einem Musical nach Edmond Rostand. Lea Bücker, Tabea Stockbrügger, Annalena Lipinski, Sören Dirb und Matthias Kuhr haben eine ganz eigene Version der bekannten Cyrano de Bergerac-Geschichte geschrieben. 


Dienstag, 16. Mai 2017

Internationaler Museumstag: Viele kostenlose Angebote am Sonntag für Groß und Klein in Dortmund

Flux der Fuchs und Kinder (Foto: Jutta Schmidt)
Am Sonntag, 21. Mai ist Internationaler Museumstag. Auch die Dortmunder Museen locken mit zahlreichen, kostenlosen Angeboten in ihre Häuser. Das bundesweite Thema lautet „Spurensuche. Mut zur Verantwortung“. Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet bereits zum 40. Mal statt. Ziel ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Ein Überblick über das Angebot in Dortmund:

Theater im Depot: "Der Club der toten Dichter" hat Bukowski-Gedichte neu vertont

Peter Lohmeyer und der "Club der toten Dichter".
Der Club der toten Dichter ist am 21.05. zu Gast im Theater im Depot und hat den im Ruhrgebiet wohlbekannten Schauspieler Peter Lohmeyer als Gastsänger gewinnen können. Gemeinsam haben sie Gedichte von Charles Bukowski neu vertont und herausgefunden: Lohmeyer und Bukowski, das passt wie die Faust aufs Auge.

„Charles Bukowski hat Schönheit gefunden, wo sie keiner vermutet hat und wo die meisten noch nicht einmal danach gesucht haben", schrieb einmal der Journalist Michael Althen. 

Montag, 15. Mai 2017

Theater Fletch Bizzel: "Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn" vor der Premiere

Szene aus "Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn"
mit Bianka Lammert. Foto: Fletch Bizzel
"Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn" heißt ein Theaterstück von Andreas Marber, das am Freitag (19.5.), 20 Uhr, Premiere im Theater Fletch Bizzel an der Humboldtstraße hat. Regie führt Hans-Peter Krüger, auf der Bühne steht Bianka Lammert.

Sie trägt ihr schönstes Abendkleid, der Sekt ist kalt gestellt, sie feiert auf dem Dachgarten den Geburtstag ihres Mannes - den Tag, an dem er leider auch über Bord des Kreuzfahrtschiffs ging, auf dem er Kapitän war. 

Musiksommer im Fredenbaumpark

Bis September sind vierzehn Sonntage für die musikalischen
Highlights im Fredenbaumpark reserviert.
Bild: Manfred Kreuzholz
Die Veranstaltungsreihe "Musiksommer im Fredenbaumpark" geht in die nächste Runde. Mit Unterstützung des Freundeskreises Fredenbaumpark e.V. hat die Dortmund-Agentur ein abwechslungsreiches musikalisches Programm zusammengestellt.

An insgesamt 14 Sonntagen im Zeitraum von Mai bis September können die Besucher eine bunte Mischung aus Schlagern, Rock, Pop- und Jazzmusik in Dortmunds grüner Lunge in der Nordstadt genießen.

Sonntag, 14. Mai 2017

Kunstverein eröffnet Ausstellung "Hunger"

Beim Dortmunder Kunstverein, Park der Partnerstädte 2 am Dortmunder U, eröffnet am Freitag (19.5.), 19 Uhr, die Ausstellung "Hunger" mit Werken von Marcel Hiller, Clémence de la Tour du Pin, Mélanie Matranga und Tobias Spichtig. Die Ausstellung läuft bis zum 16. Juli.

Sowohl durch unsere digitale Gesellschaft als auch durch Bauspekulationen, wird der Wohnraum als Ort der Sicherheit, Intimität und Beständigkeit erschüttert. In den sozialen Medien verlagern beispielsweise YouTuber ihre Privaträume in eine mehr oder minder natürliche Bühne. Und Dank überall online verfügbarer Fotos, wird das Intime zum festen Bestandteil des Öffentlichen.

f² Fotofestival erstmalig in Dortmund

Auroville / Ausstellung 'Die Grenzen
 des Wachstums' im Kulturort Depot
Das Festival "f² - Fotofestival für zeitgenössische Fotografie" findet erstmalig vom 22. Juni bis 16. Juli 2017 in Dortmund statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm aus Ausstellungen, Vorträgen, Workshops, Filmen und Führungen.

Der Depot e.V. hat in Zusammenarbeit mit FREELENS e.V. - Verband der Fotografinnen und Fotografen das neue "f² - Fotofestival für zeitgenössische Fotografie" ins Leben gerufen. Das Festival findet vom 22. Juni bis 16. Juli 2017 in Dortmund statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm aus Ausstellungen, Vorträgen, Workshops, Filmen und Führungen. Seit dem Wegfall der Internationalen Fototage Herten gibt es im Ruhrgebiet kein bedeutsames Festival für Fotografie. f² schließt diese Lücke, in einem biennalen Rhythmus.